Wer feiert in Wangelin?

 

Trotz kalter Luft und regnerischem Wetter fand sich am Morgen des 30. August eine kleine Gruppe Wangeliner*innen im Lehmhaus des Wangeliner Gartens zusammen, um mit uns eine kleine Inventur für ihr Dorf durchzuführen. Vor allem das Thema Engagement sollte im Mittelpunkt stehen. Das kleine Dorf lebt von sehr starkem, ehrenamtlichen Engagement ‒ vermutlich ist es kein Zufall, dass hier auch der Engagement-Botschafter Klaus Hirrich zuhause ist. Neben einer Vielzahl von Aktivitäten, die sich um den Wangeliner Garten, das Lehmhaus und das Gartencafé konzentrieren, findet man in Wangelin eine sehr lebendige Dorfgemeinschaft, die sich zu gemeinsamen Kinoabenden in der Scheune oder regelmäßigen Arbeitseinsätzen trifft. Die große Vielfalt des Engagements und der Aktivitäten konnten unsere Fragebögen kaum aufnehmen. Die gut vernetzte Dorfgemeinschaft zeigte sich dann auch im Wissen über die anderen Dorfbewohner*innen. Wer hat selbst Brennholz, wer erntet selbst? ‒ diese Fragen waren schnell beantwortet. Wir danken allen Teilnehmenden für Ihre wichtigen Beiträge. Wir haben viel dazugelernt in Wangelin und freuen uns schon auf ein weiteres Zusammentreffen.

Leave a Reply